Logo der Ev.-Luth. Kirchgemeinde Schönau-Reichenbrand

Herzliche Einladung zum 4. gemeinsamen Gemeindefest.

Wir leben in einer sehr unruhigen und unsicheren Zeit. Vieles, was vertraut und klar war, ist plötzlich in Frage gestellt. Manches scheint immer noch sehr unreal. Zwischen Verschwörungstheoretikern und Verharmlosern der Pandemie gilt es, einen kühlen Kopf zu bewahren und als Christen Verantwortung zuübernehmen. Viele wollen schon wieder zur Tagesordnung übergehen, andere warnen. Ich hatte sehr gehofft, dass wir im wahrsten Sinn des Wortes mal zur Besinnung kommen.

...schau an der schönen Gärten Zier und siehe, wie sie mir und dir sich ausgeschmücket haben.

Paul Gerhard hatte nichts zu lachen, doch er hat Texte geschrieben, die es in sich haben. In einem seiner bekanntesten Lieder redet er von der Freude. Er, der den schlimmen und elend langen 30-jähriger Krieg und so viel Leid erlebt hat, lädt ein, zum Staunen: über die Blumen, die Wälder, die Berge, die Täler, die Tiere, den Sommer.

„Auch wenn die Welt verrücktspielt, glaube weiter fest daran,
dass vieles sich zum Guten wenden kann.
Damit ihr Hoffnung habt, damit ihr Hoffnung habt ….“
(Daniel Dickkopf)